Logotipo Besa

Kontakt

Logotipo Besa

Nutzfahrzeug

Integrales Lackierverfahren - PIP (Proceso Integral de Pintado)

Das PIP-Verfahren vereinfacht die Arbeit derer, die für die Lackierung des Fuhrparks verantwortlich sind: Karosseriebauer, Marketing-Abteilung, Wagenbesitzer, Image-Firma und selbst Hersteller von Farben und Lacken, BESA.

Mit PIP wird der Kreis geschlossen und es wird eine Garantie von 3 Jahren für Autos gewährt, die gemäß dem PIP-Verfahren lackiert wurden, und es nachweisen können.

sobre BESA
  • Verfahren

Um eine korrekte Haftfähigkeit und Beständigkeit der diversen zu lackierenden Teile zu garantieren werden nachfolgend die einzelnen Schritte aufgeführt.

In dem Verfahren werden die einzelnen Produkte, die Spachtelmassen, die Grundierungen und Versiegelungen für jedes einzelne Teil festgelegt, wie Vorbehandlungen zur Reinigung des Untergrundes und die Wartezeiten für das Polieren.

In allen Fällen erfüllen die eingesetzten Materialien die Anforderungen für Sicherheit, Arbeitshygiene und sind für die Neulackierung von Autos gemäß Verordnung RD-227/2006 geeignet. Diese Produkte sind nach modernster Technologie entwickelt, sind leistungsfähig und weisen niedrige Ausstoßwerte von Lösungsmitteln (VOC) auf und erzielen die anspruchsvollsten Finish des Sektors.