BESAFIB Glasfaser Spachtel Mit Niedriger Dichte

masilla besa de vidrio poliester fibra fib de detail
Allgemeine Information
Härter Verwachsungen
BPO Stahl
Aluminium
Elektroverzinkung
GFK
Verpackung

BESCHREIBUNG

Glasfaser-Polyesterspachtel für die Verwendung in Karosseriewerkstätten, an Schienenfahrzeugen, Maschinen oder Booten zum Auffüllen von Beulen, Rissen, Löchern oder Splittern auf Stahl, Gussteilen, Aluminium, galvanisch oder elektrolytisch verzinktem Material oder GFK-Schichtstoffen. Ebenso verwendbar im Modell- und Prototypenbau, wenn ein leicht formbares Material verlangt wird.
Das Produkt zeichnet sich durch seine cremige Konsistenz und leichte Verarbeitung aus. Seine niedrige Dichte sorgt für eine gute Füllkraft in 2-4 mm dicken Lagen, Festigkeit und Schleifbarkeit mit feinerer Körnung als konventionelle Spachtelmassen. Steigert die mechanische Festigkeit des ausgebesserten Teils.

HÄRTER

Es wird empfohlen, eine elektronische Waage zu verwenden. Gleichmäßig mischen, um die Bildung von Luftblasen zu vermeiden.

HärterProzentualer AnteilTemperatur
BPO3%5-10°C
BPO2%10-20°C
BPO1%>20°C

Hinweis: Um späteres Durchschlagen zu vermeiden darf nicht zu viel Härter verwendet werden.

VERWENDUNG

ANWENDUNG

BPO
Mischungsverhältnis Menge
Gewicht
100:1-3 P
Topfzeit3-5’
Spatel
Anzahl Lagen
Gesamtstärke
Während des Auftragens die Bildung von Luftblasen vermeiden.
1-3 Lagen
1000-3000 μm
Trocknungszeit
20°C
IR Mittelwelle
30’
5’
SchleifenP120-P320

Anwendung: Mittels Spatel.
Das Mischen mit Härter kann auf dem Spatel erfolgen. Vor dem Auftragen gut durchmischen.

Wenn tiefe Dellen ausgespachtelt werden müssen, in mehreren Lagen vorgehen und sie zwischendurch trocknen lassen. Um eine bessere Haftung zwischen den Lagen zu erreichen sollte geschliffen werden.

VORBEREITUNG DER OBERFLÄCHE

Die auszubessernde Oberfläche muss entrostet und fettfrei sein. Wir empfehlen dafür ein Vorschleifen der Fläche (mit P80-P120). Auf elektrolytisch verzinkter Fläche mit Star-Brite mattieren.

Die Spachtelmasse nicht auf Wash-Primer oder Chrom-Phosphat-Grundierungen verwenden.
Wenn die Originaldeckschicht thermoplastischer Acryllack ist, muss bis auf das blanke Metall abgeschliffen werden.
Im Hinblick auf einen besseren Schutz, besonders von Stahl, sollte vorher eine Grundierung aus dem BESA-Sortiment verwendet werden, beispielsweise F-286/2.

Überlackierung mit beliebigem Decklack nach Versiegelung möglich, vorzugsweise mit 2K-Füllern aus dem BESA-Sortiment.

MISCHTABELLE

Empfohlene100 g250 g
BPO Gemisch 3%37,5
BPO Gemisch 2%25
BPO Gemisch 1%12,5

ZUGEHÖRIGE INFORMATIONEN

SICHERHEIT UND GESUNDHEITSSCHUTZ

Um eine Reizung der Atemwege, Haut und Augen zu vermeiden, soll beim Auftragen die geeignete Schutzausrüstung getragen werden. Darf nur durch Fachpersonal verwendet werden.

LAGERUNG

An einem überdachten, trockenen und belüfteten Ort aufbewahren und direkte Sonneneinstrahlung vermeiden. Die Temperatur soll über 5°C liegen, empfohlen wird zwischen 15 und 30°C.

VOC

Der VOC-Gehalt von BESAFIB beträgt höchstens 250 g/l und erfüllt die Richtlinie 2004/42/EG IIB(B) (250) <250 g/l.

PRODUKTHINWEIS

Die in diesem Technischen Datenblatt enthaltenen Angaben basieren auf dem Wissen und der Erfahrung der Technischen Abteilung von BESA. Sie sollen beraten und informieren. Der Verwender ist dafür verantwortlich, die notwendigen Maßnahmen zu treffen, um den bestimmungsgemäßen Zweck des Produkts zu gewährleisten.
VERWENDUNG NUR DURCH FACHPERSONAL.

Allgemeine Information
Härter Verwachsungen
BPO Stahl
Aluminium
Elektroverzinkung
GFK
Verpackung

Gib deine Daten ein

Wählen Sie die Sprache der herunterzuladenden Tabelle aus